Zum Inhalt springen

Investitionen im Einklang mit der Natur: Ein Blick auf die Kautschukanlagen von TIMBERFARM

Last updated on 13. Juni 2024

Nachhaltigkeit ist in der heutigen Zeit nicht mehr nur eine Option, sondern auch eine Notwendigkeit geworden. Das Thema ESG-Investments findet sich nahezu in allen Branchen und Bereichen wieder. Unternehmen z.B. müssen ESG-Aspekte berücksichtigen, um gesetzeskonform zu bleiben, Risiken besser zu managen und auch, um ihren Ruf zu verbessern. Viele Investoren kritisieren aktuell die mangelnde Transparenz vieler ESG-Fonds und die unzureichende Beratung durch Finanzberater.

TIMBERFARM, eine Unternehmensgruppe mit Schwerpunkt auf dem Anbau und Handel von natürlichem Kautschuk und anderen nachwachsenden Rohstoffen, nutzt ihre Expertise, um Investoren diesen Anlagebereich transparent und verständlich zugänglich zu machen. Dadurch unterstützt TIMBERFARM die Verfolgung maximaler Nachhaltigkeitsansprüche für Unternehmen, Banken und Privatinvestoren.

Was zeichnet die TIMBERFARM Unternehmensgruppe aus?

TIMBERFARM hat sich auf das Geschäft mit Kautschuk und anderen nachwachsenden Rohstoffen wie Holz, Cashew und Stärke spezialisiert. Die Unternehmensgruppe betreibt 24 Kautschukanlagen – unter anderem in Panama –, die auf brachliegenden Flächen angelegt wurden. Diese Flächen werden nachhaltig kultiviert, ohne bestehende Wälder zu zerstören. Durch den Anbau von Kautschukbäumen, die nach ihrer Nutzungszeit auch als wertvolles Holz weiterverwendet werden können, wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, bei dem kein Teil der Pflanze verschwendet wird.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Nachhaltigkeit bei TIMBERFARM ist die soziale Verantwortung. Die Unternehmensgruppe schafft faire Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung und sorgt so für eine positive sozio-ökonomische Entwicklung in den Anbauregionen, mit fairen Löhnen und guten Arbeitsbedingungen.

Die Fragen der Investoren und die Antworten der TIMBERFARM

Wer sich dazu entscheidet, in nachhaltige Anlagen zu investieren, der stellt sich die gleichen Fragen wie alle anderen auch: Wohin geht mein Geld? Was wird damit gemacht? Ist diese Anlage wirklich so nachhaltig, wie mir erzählt wird? Ist es eine langfristige Investition? TIMBERFARM beantwortet diese Fragen proaktiv und bietet Investoren dazu noch diverse Möglichkeiten, um das Wachstum ihrer Anlage zu verfolgen. Die Fragen der Investoren können wie folgt beantwortet werden:

Wohin geht mein Geld und was wird damit gemacht?

Die TIMBERFARM informiert Investoren transparent und detailliert darüber, wohin ihr Geld fließt und wie es verwendet wird. Die Investoren werden über die verschiedenen Projekte und Aktivitäten der Unternehmensgruppe auf dem Laufenden gehalten, einschließlich der Entwicklung und Bewirtschaftung von Kautschukplantagen, der Produktion und Verarbeitung von Kautschuk sowie anderer nachwachsender Agrarrohstoffe und gegebenenfalls auch über Immobilienentwicklungsprojekte im Real-Estate-Bereich. Die TIMBERFARM bietet Einblicke in ihre ökologischen und sozialen Initiativen, wie die Schaffung fairer Arbeitsplätze, den Einsatz erneuerbarer Energien und die Einhaltung höchster Umweltstandards. Durch die transparente Kommunikation und regelmäßige Berichterstattung stellt die TIMBERFARM sicher, dass Investoren ein klares Verständnis davon haben, wie ihr Geld investiert wird und welchen Nutzen es sowohl für sie als auch für die Gesellschaft insgesamt generiert.

Wie überprüfe ich die tatsächliche Nachhaltigkeit dieser Anlage?

TIMBERFARM belegt die Nachhaltigkeit ihrer Anlage auf mehreren Ebenen. Sie ist Mitglied der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR), die strenge Nachhaltigkeitsstandards in der Kautschukproduktion festlegt und die Einhaltung dieser durch Zertifizierungen überprüft. Auch die transparenten Berichtsmechanismen, für die die TIMBERFARM Unternehmensgruppe sich entschieden hat, gewähren den Investoren regelmäßige Einblicke zur Überprüfung der Nachhaltigkeit in die ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekte ihrer Projekte. Investoren haben zudem die Möglichkeit, die Anbaugebiete persönlich zu besichtigen und sich vor Ort ein Bild von den Nachhaltigkeitspraktiken des Unternehmens zu machen.

Ist es eine langfristige Investition?

Die Anlagen der TIMBERFARM sind auf die langfristige Werterhaltung und nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Die Natur der Projekte, wie die Entwicklung und Bewirtschaftung von Kautschukplantagen, erfordert langfristige Perspektiven, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Durch die Nutzung nachhaltiger Anbaumethoden und den Aufbau stabiler Partnerschaften strebt TIMBERFARM eine kontinuierliche Wertschöpfung und langfristige Rentabilität für ihre Investoren an. Die nachhaltige Entwicklung bietet dabei nicht nur ökologische, sondern auch soziale Vorteile.

Nachhaltige Anlage der TIMBERFARM Unternehmensgruppe: Kautschuk als Teil unserer nachhaltigen Zukunft

Kautschuk ist ein wichtiger Rohstoff in vielen Bereichen des täglichen Lebens, von Autoreifen bis hin zu medizinischen Produkten. Die TIMBERFARM verfolgt ihr Ziel, dass dieser Rohstoff auf nachhaltige Weise produziert und gehandelt wird. Durch den Einsatz innovativer Technologien und nachhaltiger Praktiken trägt TIMBERFARM aktiv zum Klimaschutz bei. Die Kautschukplantagen fungieren als CO2-Senken und binden Kohlendioxid aus der Atmosphäre, was einen positiven Beitrag zur Reduzierung des Treibhausgaseffekts leistet.

Mit einer nachhaltigen Anlagestrategie, die auf langfristigen ökologischen und sozialen Nutzen abzielt, bietet TIMBERFARM Investoren die Möglichkeit, in eine grüne Zukunft zu investieren.